Skip to main content
Ostwärts Reisen

Geschichten aus dem wilden Osten…

Dieser Blog soll in erster Linie Aufmerksamkeit erzeugen, für mein Gründungsprojekt einer Reiseveranstaltung in der Mongolei, Südsibirien und absehbar im gesamten postsowjetischen Raum. Ich will Geschichten erzählen, die einen Eindruck von mir selbst, aber vor allem von den mannigfaltigen Kulturen und Landschaften zwischen Tallinn und dem Baikal, zwischen Tiflis und Ulaanbaatar geben. Und was könnte dazu besser geeignet sein, als die spannendsten meiner bisherigen Reisen zu rekapitulieren und quasi aus erster Hand zu berichten?

Mich fasziniert die Region in all ihren Facetten seit der Kindheit, doch von einem unreflektierten Enthusiasmus bin ich weit entfernt. „Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt“ – gehört nicht zu meiner Natur. Die Wahrheit liegt meist in der Mitte und die verschiedenen Schattierungen machen es erst richtig spannend. Also bitte verzeiht, wenn hier kein touristischer Hochglanzprospekt verbalisiert wird, sondern auch die eine oder andere kritische bzw. süffisante Note zu hören ist.

Mich haben die mannigfaltigen, in deutschen Medien erschienenen, Kirchblütengeschichten bzw. jene über die angeblich so selige Nomadenkultur immer gelangweilt. Denn sie erzählen über die Japaner und die Mongolen, über gesellschaftliche Strukturen und Herausforderungen so gut wie nichts. Das soll hier anders sein, wiewohl man mir meine ehrliche Verbundenheit mit den Menschen dieser Weltregion, vor allem mit den Mongolen, Sibirjaken und Kaukasiern aber hoffentlich trotzdem abnehmen wird.

Die Schilderungen sind sehr persönlich. Wer mehr über die konkreten Orte und kulturellen Spezifika erfahren möchte, klicke bitte auf die entsprechenden Links.

Reiseblog

Abschied von Kiew, ewig an der Grenze und ein letzter Abend

Kurzentschlossen in die Ukraine. Ein paar Leute und Sachen hin und herfahren. Zwischendrin einige Tage in Kiew, die schön, aber auch traurig waren. Nun wieder zurück. Von Kiew über Bucha an die Grenze, weiter nach Lublin und schließlich nach Berlin. 1.500 Kilometer, lange Wartezeiten und ein letzter Abend bei mir zuhause.
13. August 2022
Reiseblog

Eine Stadt macht Pause vom Krieg

Ich hatte einige Leute und Sachen nach Kiew gebracht und nun etwas Zeit für die Stadt. Der Krieg überlagerte alles, doch es war auch lehrreich, interessant und sehenswert. Einige bemerkenswerte Tage in dieser prächtigen Hauptstadt eines tapferen Landes.
6. August 2022
Reiseblog

Die Ukraine zum ersten Mal

Ich hatte etwas Zeit, verfüge über ein Auto und spreche Russisch. Also ab nach Kiew und seinen Anteil leisten. Leute und Sachen hin und herfahren. Das war die simple Idee, die sich innerhalb von nur zwei Tagen mit Leben füllte. Noch am Morgen hatte ich meine Tochter und meine Frau zum Zug gebracht. Sie fuhren erst nach Frankfurt und flogen dann für drei Wochen in die Mongolei. Zwei Stunden später standen meine Fahrgäste schon am Bahnhof Zoologischer Garten. Eine intensive Reise und sehr liebe neue Freunde.
30. Juli 2022
Reiseblog

Westgeorgien und das Meer

Zurück über die Grenze nach Georgien. Zwei prächtige Festungen in Khertvisi und Akhalziche. Viel Adrenalin und Schnee am Zekari-Pass. Eine unterirdische Bootsfahrt, ein entspannter Tag in Kutaissi und ein sonniger Ausflug ans Meer nach Anaklia.
25. Mai 2022
Reiseblog

Ostern in Armenien

Von Vashlovani über die armenische Grenze in den wilden Canyon des Debed-Flusses. Skurrile Eindrücke, bemerkenswerte Ansichten, uralte Klöster und viel Spaß im Schnee. Dann weiter nach Giumri in die zweitgrößte Stadt des Landes. Ein Osterfest, das wir niemals vergessen werden. Und schließlich eine unangenehme Begegnung mit der russischen Armee. War aber nicht so schlimm, wie es sich anhört und daher nicht geeignet, unser fantastisches Armenien-Erlebnis in irgendeiner Weise zu trüben.
18. Mai 2022
Reiseblog

Georgien – im Schatten von Putins Krieg

Corona zog noch immer seine Kreise. Baku ging nicht. Stattdessen wollten wir die letzten weißen Flecke in Georgien tilgen und einen Ausflug nach Armenien unternehmen. Und dann der Krieg. Statt mit Air Baltic nach Tiflis nun mit Wizz Air nach Kutaissi. Alles umdisponieren und das Beste hoffen. Das hatten wir mittlerweile gelernt. Der Beginn einer fantastischen Reise im Schatten von Putins Krieg in der Ukraine. Georgien ist blau-gelb. Slava Ukraini.
4. Mai 2022
Reiseblog

Hoher Kaukasus und der Abschluss in Mtskheta und Tiflis

Drei Tage an der georgisch-russischen Grenze. Wanderung im Trusso-Tal, Aufstieg zur Gergeti-Dreifaltigkeitskirche und schließlich die Highlights der Dariali-Schlucht - ein neues Kloster direkt am georgischen Checkpoint, das Bergdorf Tsdo, der Gveleti-Wasserfall und das herrliche Gveleti-Tal unterhalb des Kazbegi-Vulkans. Wieder unten in der Ebene der würdige Abschluss einer großartigen Reise - Mtskheta und Tiflis.
24. April 2022
Reiseblog

Vom Kleinen in den Hohen Kaukasus

Von Armenien zurück nach Georgien. Die PCR-Tests waren dankenswerterweise alle negativ. Bakuriani diente als Zwischenstopp, war auf dem Weg in den Hohen Kaukasus aber durchaus lohnenswert. Wilde Pässe, ein uraltes Höhlenkloster und dann immer weiter hinauf. Von Asien nach Europa in die höchstgelegene Region unseres Kontinents.
17. April 2022
Reiseblog

Abschied vom Baikal und zurück nach Moskau

Abschied vom Baikal und von der märchenhaften Insel Olkhon. Nun zurück nach Irkutsk, weiter nach Moskau und schließlich nach Berlin. Allerdings in Etappen. Baden im Irkutsker Stausee, zwei Tage in der russischen Hauptstadt und ein wunderbarer Ausflug an den Goldenen Ring. Die Inseln der Angara, ein Eisbrecher, Zwiebelkirchen, Mittagessen in der Kommunalka, die Dekadenz der russischen Elite und der spröde Charme der russischen Megalopolis.
27. März 2022
Reiseblog

Von Listwjanka auf die Insel Olkhon

Von Listwjanka mit dem Schnellboot auf die Insel Olkhon, die zweitgrößte Binneninsel und das schamanistische Zentrum der Welt. Atemberaubende Ausblicke, spannende Begegnungen. Ferientrubel, Steppenlandschaften, wilde Abgründe und fantastisches Wetter. Baikal at its best.
20. März 2022
Reiseblog

Irkutsk, Sajan und mit der Baikalrundbahn nach Listwjanka

In Kultuk das erste Mal der Baikal. Wir fuhren aber weiter durchs herrliche Tunkinsker Tal in die Berge des Sajan. Hiking im Hochgebirge, Thermalquellen und äußerst mongolische Ansichten. Zurück am Baikal setzte ich meine Mädels in die Baikalrundbahn - ein Wunderwerk der sibirischen Pionierzeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Das Auto und ich währenddessen über Irkutsk nach Listwjanka, wo sich die Familie an der Quelle der Angara wieder vereinte.
13. März 2022
Reiseblog

Berlin-Moskau-Irkutsk

Was 2020 nicht geklappt hatte, wollten wir ein Jahr später nachholen. Über Moskau nach Irkutsk und weiter an das westliche Ufer des Baikal. Trotz aller Widrigkeiten der Pandemie wurde es richtig schön. Es begann mit zwei Tagen in Moskau und den ersten sibirischen Impressionen in Irkutsk.
6. März 2022
Close Menu

 
 

Kontakt

Vielen Dank, dass Sie sich diese Webseite angeschaut haben. Ich freue mich über jede Resonanz und bin auf allen Kanälen erreichbar.

Falk Schäfer
Wartburgstraße 42
10823 Berlin

Tel.: +49 / (0)30 / 2850–8050
Fax: +49 / (0)30 / 2850–8049
mobil: +49 / (0)173 / 617–4627
Email: falk.schaefer@ostwaerts-reisen.de

Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Reise aus

Und hier bitte den Reisezeitraum

Ihre Daten

Weitere Wünsche


Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie detaillierte Informationen zum Reiseablauf, einige Empfehlungen zur Vorbereitung (etwaige Impfungen, Einreisebestimmungen, Packliste etc.) sowie die Zahlungsmodalitäten (20 Prozent Anzahlung innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt der Reisebestätigung, Restbetrag 28 Tage vor Reiseantritt).
Jetzt Pauschalreise buchen